Posts mit dem Label Umzugs-WIP werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Umzugs-WIP werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 23. September 2013

Kleinvieh macht auch Mist

Wieder ist ein bunter Strauß an Kleinkram fertig geworden. :-)

Mein Schreibtisch steht recht dicht an der Wand, zwischen Wand und Tisch steht ein Rollcontainer, und auf den lege ich immer mein Notebook, wenn ich es an den Monitor und Maus & Tastatur anschließe. Weil das da alles so eng ist, dotze ich dauernd an die Wand, was weder für die Wand, noch für das Notebook besonders gut ist. Also habe ich einen Quilt genäht und da an die Wand gehängt.



Statt meinem Label habe ich ein kleines Kreuzstickpatch mit meiner Eule, dass ich letztes Jahr gestickt habe, draufgemacht.


Dann ist der Fensterschmuck für die Küche fertig. Ich habe Glaskugeln bestellt, in die man Teelichte reinstellen kann und eine davon im Blumengeschäft bepflanzen lassen.

Gesamteindruck:



Die bepflanzte Kugel von nahem:



Und mit den Kerzen im dunkeln:




Den Bücherkranz hab ich endlich fertig gebastelt und mit einem langen Türhaken, den es letztens bei Tschibo gab, an die Tür gehängt.



Überzeugt mich nicht, bleibt aber erstmal so.


Und nochwas habe ich beim Blumenladen bepflanzen lassen:



Cool, oder? Ich hab das auf Pinterest gesehen und wollte auch sowas haben. Ich weiß nur noch nicht genau, wo es stehen soll. :-) Vielleicht nehme ich es auch mit ins Büro.


Und dann habe ich noch was gemacht, was nicht für die Wohnung war, meine erste Auftragsarbeit sozusagen. Erinnert sich noch jemand an meine Eulenuntersetzer, die ich für's Büro genäht habe? Mein Kollege hat sie gesehen und fand sie so toll, dass er mich gefragt habe, ob ich für seine Kinder auh welche machen kann. Und hier sind sie:





And another bunch of small things is done...

My desk is standing close to the wall and between the wall an my desk there is a mobile file cabinet where I like to put my computer on when I'm working. Because there's so little space, I bump the computer onto the wall when putting it on the file cabinet which can't be very good for both the wall and the computer, so I sewed a little quilt to put up on the wall. Instead of using my usual label, I attached a little cross stitch patch I stitched last year.

The window decoration for our kitchen window is also finally done. I bought some hanging glass candle holders and gave one of them to the florist next door to put something nice in it, and that's what they did.

I also gave them a big preserving jar to plant, and they did a very nice job there, too. I got the inspiration for candle holder and the jar from pinterest. :-)

I finished the book wreath I started months ago and hung it up on a door. I'm still not too fond of it, but it's ok.

And then I made something that's not for our flat. Does anyone remember the owl mug rugs I made for my office? My colleague liked them so much that he asked me to make some for his kids. This is the first time I've been asked to sew something from someone who is not related to me. :-)

Mittwoch, 18. September 2013

Big Bang Theory-Decke fertig!

Wuhu, ich kann es kaum glauben, aber nach nur knapp vier Monaten ist die Big Bang Theory-Decke fertig!



Zum ordentlich Waschen und Spannen war sie dann doch zu groß und hätte über Tage das gesamte Wohnzimmer belegt, deshalb habe ich sie notdürftig auf dem Wäscheständer ausgebreitet und mit Wäscheklammern befestigt.



Sie ist etwas größe geworden als ich ursprünglich ausgerechnet hatte, nämlich 1,65 m mal 2,15 m, und sie hat zwei einhalb Knäule weiß und eineinhalb Knäule schwarz weniger gebraucht als geschätzt. Sie wiegt 2180 Gramm, von denen 225 Gramm mein Mann verarbeitet hat, den Rest ich.






Und eine weitere Kleinigkeit ist am Wochenende noch dazugekommen: ein kleines Stoffkörbchen für meinen Nachttisch für den ganzen Kram, der da so rumfliegt. Wieder nach dieser Anleitung, nur diesmal ohne Futter.




After only four months our Big Bang Theory inspired afghan is finished! It was too big to block it properly using blocking mats and pins, so I had to put it on our drying rack and hold it in place with clothespegs, otherwise it would have taken up all our living room space for days.

It came out a bit bigger than I had calculated and is 2.15 m by 1.65 m large. It weighs 2180 grams, 225 grams of which my husband used up.

And I made a small basket for my nightstand this weekend, using the same tutorial I used for my other ones.

Montag, 2. September 2013

Tischdecken und Verhüllendes

Jaja, wenn ich ehrlich bin, drücke ich mich mit dem ganzen Kleinkram, den ich die ganze Zeit mache, eigentlich nur darum, diese blöden Fliegengitter fertig zu machen... Naja, was soll's. Wird schon noch eines Tages werden. Bis dahin habe ich also mal fix zwei Tischdecken genäht. Eine für den Küchentisch, einen kleinen Läufer für den Couchtisch.





Der Couchtisch sieht damit gleich auch viel wohnlicher aus.


Dann habe ich eine Hülle für unseren Handcremespender genäht. Die Handcreme ist super, und der Spender ist unheimlich nützlich, weil man da ganz einfach an die Creme drankommt ohne noch erst ewig mit Tübchen und Tiegelchen hantieren zu müssen. Leider sieht die nackige Flasche halt nicht so schick aus, deshalb die Hülle.




Und die verschollenen Chakrabilder habe ich neu gemalt. Sind nicht so schön wie die ersten geworden, gefallen mir aber ganz gut und machen das Wohnzimmer bunter.




Amys Decke ist auch fast fertig, ich habe endlich die letzten Quadrate zusammengehäkelt! Jetzt fehlt nur noch der Rand und eine Wäsche.




I have to admit, I'm making so many small things right now to avoid having to put up the stupid missing fly screens for our windows... Oh well. In the meantime I sewed two new tablecloths, one for our dining room and a smaller one for our coffee table. Next I made a sleeve for our hand lotion dispenser. The dispenser is very useful, it's so much easier to put on hand lotion after washing your hands when you don't have to fumble with tins and tubes, but it wasn't very pretty. I also repainted the chakra posters that got lost when we moved. And Amy's Afghan is almost done, I finished joining the squares at last and now only need to crochet the borders! :-)

Montag, 26. August 2013

Nerdige Fensterdeko

Zwei kleine (wirklich kleine!) Projekte sind fertig geworden, nämlich zwei Fensteranhänger.



Der erste ist das Symbol der Heiligtümer des Todes, einfach aus Tonkarton ausgeschnitten und unten einen Glaskristall drangehängt.




Der zweite ist der weiße Baum von Gondor, der beim mir allerdings schwarz ist.

Die beiden Teile hängen jetzt in den Schlafzimmerfenstern.


Two small things (really small!) are done, two window hangings for our bedroom windows. One is in the form of the symbol of the Deathly Hallows, the other one is the Tree of Gondor. Both are simply cut from black cardboard and have a glass crystal added.

Montag, 19. August 2013

Entschuldigen sie, sie haben da einen Flamingo im Flur...

Weil unsere Einganstür ja von innen so schäbig aussieht, habe ich einen Türvorhang genäht. Der Flur hat keine Fenster und ist deshalb von Natur aus recht dunkel, also musste es dringend ein heller Stoff sein. Letztendlich habe ich mich für das hier entschieden:



Ich find's ja cool. 8-)

Außerdem habe ich endlich die Essensplanmagnettafel geputzt und aufgehängt. Ich plane ja normalerweise das Essen für die ganze Woche (dann hat man nur einmal den Aufwand und muss auch nur einmal einkaufen), dazu hab ich dieses Whiteboard und Karteikärtchen mit unseren Lieblingsgerichten, die dann einfach drangepinnt werden können. Die Tage habe ich jetzt mit Klebebuchstaben auf Stücke von Magnetband geklebt, so kann man ggf. die Tafel auch mal für anderes verwenden.




Because the door of our flat looks so shabby, I needed something to cover it. As this is a darker part of the flat (no windows), it had to be something very light-coloured, and this is what I settled for. I think it's quite cool. 8-)
And I finally cleaned our weekly meal planner and put it up again. We usually to plan our meals for the whole week, so we only have to go grocery shopping once a week. The days are written with adhesive letters on magnetic tape so they can easily be removed if I want to use the board for something else. Our favourite dishes are written on little cards so they cann be pinned on the board.

Samstag, 17. August 2013

Seepferdchen und Katzen

Ich kann wieder ein paar Punkte von meiner To-Do-Liste streichen!

Aus einem Papieranhänger aus dem Eine-Welt-Laden und dem Bändergebamsel, dass vor zwei Jahren an meinem Brautstrauß war, ist ein Fensteranhänger geworden.





Der Türstopper für unsere Schlafzimmertür ist auch fertig.



In Katzenform und gruftigem schwarz und lila. Das Schnittmuster habe ich von hier. War super einfach zu nähen.

Und zum Schluss habe ich auch noch Fensterschmuck für's Bad genäht, ein kariertes Seepferdchen.



Das Schnittmuster ist dieses, nur die Schnauze habe ich ein bisschen geändert. Der Stoff ist der gleiche wie beim Körbchen für's Bad.


Hooray, I can tick another tree things off my to-do list! Firstly, I made a window hanging out of a paper bird hanger I bought at our local fair trade shop and some ribbon stuff that was originally part of my bouquet when we got married. Then I sewed a kitty doorstop, using this pattern (it's a German site, but I think it's easy enough to make without the directions anyway). And then I made a seahorse as a window hanging for our bathroom. The pattern I used was this one, I just changed the nose (do seahorses have noses?) a bit. I made it out of the same fabric I used for my bathroom basket.

Donnerstag, 15. August 2013

Kühlschrankmagnete, Untersetzer und ein Deckenmeilenstein

Es hat sich wieder ein bisschen gebastelter Kleinkram angesammelt. :-)

Seit einiger Zeit haben wir hier eine neue Lieblingslimonade, zum einen, weil sie einfach total lecker schmeckt (vor allem Green Herbs und Fresh Lemon), und zum anderen, weil das Logo der Limo ein total putziges Chamäleon ist. Und weil das Chamäleon so putzig ist, habe ich ein paar Kronkorken zu Kühlschrankmagneten verarbeitet.




Nummer zwei gehört leider in die Kategorie "in meinem Kopf sah es gut aus" - ein Mobile aus Origami-Schmetterlingen in Regenbogenfarben. Sollte eigentlich Fensterdeko werden, sieht aber ein bisschen sehr nach Kindergarten aus. Jetzt hängt es statt im Fenster im Büro und ich bin nicht so sicher, was ich davon halten soll. Naja, kann ja nicht alles ein Erfolg werden.




Dafür habe ich dann noch Untersetzer für den Couchtisch im Wohnzimmer genäht (also, nicht für den Tisch, sondern für die Gläser, die man AUF den Tisch stellt). Die sind aus den abgeschnittenen Resten eines der neuen Kopfkissenbezüge, von denen ich hier schon mal erzählt hatte. Eine Seite ist mindestens zweifarbig, die andere einfarbig, und ich habe die Linien zwischen den Farben abgesteppt.






Und zum Schluss kann ich noch stolz berichten, dass bei Amy's Afghan jetzt alle kurzen Reihen zusammengefügt sind!




I made a few small things again. First of all, we have a new favourite lemonade, it's vegan and organic and very tasty, and it comes with a cute chameleon on the bottle caps. The chameleon ist so cute that couldn't resist making fridge magnets out of a few bottle caps.

The next thing I made falls under the category "things that looked way better in my head". It's a mobile made out of origami butterflies. In theory this would have looked really cute, but in reality it look too much like something I could have made in kindergarten. I put it up, but I'm not very sure about it.

Something that was more successful are the coasters I sewed. I used one of the leftovers from when I altered our new pillowcases and some batting to make these.

And there's also good news about Amy's Afghan - all the short rows are joined now! :-) That was tedious, I hope from now on it will get better. I am using this method to join the squares. The result is a bit wonky, but I figured it would be much faster than sewing.

Dienstag, 6. August 2013

Die Schweinchen sind zurück!

Eine weitere Sache, die in unserer Wohnung noch fehlte, war das neue Meerschweinchengehege. Da es aus Teilen des alten gebaut wurde, mussten die Schweine vorrübergehend Urlaub bei einem befreundeten Meerschweinchenhalter machen, der auch beim Bau des neuen zu Hauses geholfen hat. Und dann, nach etwa einer Woche, konnten die Schweine am letzten Samstag endlich wieder bei uns einziehen! :-)

Hier das Gehege in leer:






Und hier mit den noch etwas scheuen neuen Bewohnern:








One thing that was still missing in our flat was a new cage for our guinea pigs. It's made from parts of the old one, so the piggies had to spend a few days away from us at a friend's place. But after a week the cage was finally done and the piggies culd move back in with us last Saturday. :-) They're still a bit shy, but I guess that'll wear off when they're used to the new environment.

Montag, 5. August 2013

Die neue Wohnung, Teil 2 + was sonst noch zu tun ist

So, ich hab noch ein paar Bilder aus der neuen Wohnung.

Die Kühlschrankmagnete hängen alle am neuen Kühlschrank, der übrigens supertoll und riiiiesengroß ist.




Die Rahmen mit den Tickets hängen alle im Esszimmer über der Kaffeeecke (sorry für das schiefe Bild ...)




"Oh gravity ..." hängt im Flur ...




... und "Second Breakfast" in der Küche.




Ich habe ein tolles großes neues Tardis-Poster bestellt und von außen an die Wohnzimmertür gehängt.




Und was mich besonders freut, meine Nähmaschine hat jetzt einen eigenen festen Arbeitsplatz! Das Brett haben die Vormieter an der Wand angebracht, es ist für einen echten Schreibtisch zu klein, für ein Regalbrett zu groß, aber es passt super für die Nähmaschine. :-)




Das war so grob das, was ich erstmal zeigen wollte. Die Wohnung ist soweit eingerichtet, aber es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten. Was bleibt also zu tun?

Zuerst mal muss die Sofadecke fertig werden. Die habe ich in den letzten zwei Wochen ein bisschen vernachlässigt, teils aus Zeitmangel, teils aus Materialknappheit (musste nochmal Wolle bestellen) und teils, weil es so warm war. Aktuell sieht es so aus:




Dann müssen noch dringend Fliegengitter angebracht werden. Ich hab schon welche gekauft, so mit Alurahmen zum Selbsteinbauen, aber leider scheitert es gerade daran, dass mir Werkzeug fehlt.

Unsere Eingangstür sieht von innen zur Zeit so aus:



Erstens mag ich das Alublech nicht, zweitens hab ich keine Lust, das auch noch zu streichen, also werde ich da, wie in der alten Wohnung, einen Vorhang oder so davorhängen. Muss nur noch Stoff kaufen.

Außerdem sind wirken unsere Fenster noch ziemlich nackt, und da ich nicht wieder die ganzen Fensterbänke mit Blumen vollstellen will, möchte ich da noch Deko hinhaben, weiß aber noch nicht genau, was.

Und meine schönen Chakrabilder sind beim Umzug verloren gegangen, die muss ich dann nochmal neu machen.

Puh. :-) Naja, ein Ende ist in Sicht!

I have some more pictures of our new flat to show you. The fridge magnets are all up, the framed old concert tickets are hanging as are both cross stitches I made. I bought a new (big!) tardis poster and my sewing machine finally has a place of its own. I'm almost done! Now, what's left to do? The Big Bang Theory afghan needs to be finished - I didn't have much time lately and needed new yarn. The door to our flat looks a bit odd, with the aluminium plates and the grubby paint, but I don't want to repaint it, so I'll cover it with a curtain or something like that. And we lost the chakra posters I made, so I'll have to redo them. And last but not least, our windows look a bit naked, so they'll need some decorations, too.

Donnerstag, 1. August 2013

Ich bin wieder da!

Zwei Wochen Blogpause, das ist ganz ungewohnt lang für mich, deshalb freue ich mich verkünden zu können: ich bin wieder da! :-D Die letzten zwei Wochen waren nur ganz überraschend viel stressiger als ich mir das gedacht hatte. Zuerst waren wir ja auf dem Herzberg-Festival, und danach hatten wir Urlaub und sind umgezogen, dann hatte ich Geburtstag und danach brauchte ich ein paar Tage, um mich auch nur ansatzweise von dem ganzen Trubel zu erholen. Egal, jetzt ist es vorbei und wir sind in der neuen Wohnung und alles ist schick. Naja, fast alles, aber dazu später.

Anfangs dachte ich noch, ich könnte während des Umzugs abends immer die Fortschritte des Tages zeigen, aber das hat sich schnell als nicht durchführbar rausgestellt. Wir sind morgens früh aufgestanden und abends um zehn total k.o. ins Bett gefallen, da war nicht mal mehr fernsehen oder sowas drin.

Ich werde mal ein paar Impressionen aus dem neuen Palast zeigen, damit man sieht, dass die ganzen gebastelten Sachen der letzten Wochen auch wirklich zum Einsatz gekommen sind. Zu Anfang möchte ich aber die beachtliche Sammlung an Wackenbechern zeigen, die sich aus irgendeinem kühlen Grunde bei uns eingefunden hat:



Ja, ihr seht richtig, das sind mehr als vierzig (!!!) Wackenbecher. Soviel zu "ach, ich nehme nur mal einen oder zwei Becher mit...". Stellt Euch mein Gesicht vor, als aus allen Ecken und Enden der Küche immer mehr und mehr Becher hervorkamen! Naja, in der Küche muss ich diese Berge nicht mehr haben, aber als Partysupply kann man sie trotzdem noch gut gebrauchen. :-) Die schwarzen ganz links sind die ältesten, die finde ich auch am coolsten. Leider hatte Wacken nach meinem ersten oder zweiten Besuch dann auf durchsichtig umgestellt.


Alles in allem ist die neue Wohnung schon sehr cool. Mehr Platz, mehr Licht, mehr Fenster, weniger Treppen. Einzig die Katze ist noch nicht so ganz überzeugt - sie hat zwar schon herausgefunden, wo wir schlafen und dass sie sich morgens von außen auf's Fensterbrett setzen und uns wach-miauen kann, und sie guckt sich auch fleissig in der Wohnung um, aber bleiben mag sie hier irgendwie noch nicht so recht. Vielleicht kommt das noch. :-) Allerdings hat sie gerade genüsslich eine Spinne hier drin verspeist, vielleicht macht ihr das die Wohnung etwas sympathischer.

Kommen wir so langsam mal zu den Bildern. Während des Umzugs habe ich auch noch ein bisschen gebastelt, nämlich eine neue Schmuckkommode für mich. Eigentlich wollte ich eine kaufen, aber die war mir dann doch ein bisschen zu klein, so dass ich ein einfaches Modell vom Möbelschweden genommen und angestrichen habe. Die Schubladen habe ich dann noch mit Geschenkpapier und Serviettenkleber beklebt. Normalerweise ging das Kleben mit Serviettenkleber immer blasenfrei von statten, diesmal allerdings leider nicht. Naja, macht nicht so viel, ist ja eh innen.



Das Teil habe ich dann zusammen mit einer geschenkten Schmuckschatulle auf meiner neuen Kommode drapiert. Darüber hängt jetzt endlich meine Gitarre (ich nehme mir seit gefühlten zehn Jahren vor, die Gitarren endlich mal an die Wand zu hängen...) und der vierte Rahmen mit alten Konzerttickets.




Vom Herzberg-Festival haben wir noch ein paar Kleinigkeiten mitgebracht. Für unseren grauen Einbauschrank im Flur zwei schöne Knäufe.






Und für das Wohnzimmer einen Wandbehang aus Indien.



Die Schlaufen habe ich selbst angenäht, er kam ohne Schlaufen.


Die Häkeldeckenlampe ist auch fertig und hängt schon.





Ich finde sie SO cool! :-)


Meine gebastelten Stehsammler stehen im Regal, zusammen mit einem Boggel.




Auf dem Wohnzimmertisch steht ein Geburtstagsgeschenk, ein Kerzenständer, der Gandalfs weißem Stab nachempfunden ist.




I'm back! Two weeks without blogging, that's quite unusual for me, but the last two weeks were so packed and exhausting that I just couldn't find the time. First we were away on a music festival, then we had a week off from work in which we moved, and after that it was my birthday and we were busy partying and celebrating. Anyway, we're mostly done now, we've sucessfully moved our stuff from the old to the new flat and int the new one. A few things are still left to be done, but more about that later.

When we started moving, at first I thought I could post the progress every evening, but we got up very early every day, worked and worked without a lot of breaks and fell back into our beds at 10 in the evening. We were to exhausted to even watch tv or anything.

So there's quite a lot to catch up. I'd like to show you some pictures of the new flat so you can see that I put (almost) all things I made in the last weeks to a use. :-)

But first, I wanted to share a picture of something we found while we were cleaning out the old kitchen - a nice collection of over forty (!!!) plastic cups we brought home over the years from the Wacken Open Air festival. So much for "oh, I'll just take one or two...".

The new flat is really great! More space, more windows, much lighter, less stairs. Only the kitty remains unimpressed - she already found out that she can now sit outside on the window sill of our bedroom and miaow very loudly and persistently until we wake up, and she likes to take a look around inside, but she doesn't really want to stay. But I think she'll come around. She just found and ate a spider inside, maybe that'll make her like it better. :-)

Well, back to some pictures. I did some diy-ing while we were moving, too. I bought a new miniature chest of drawers, painted it and glued some wrapping papers inside the drawers. It's a bit wrinkled, but at least that's the inside.

I put it on my new larger chest of drawers, together with a little jewelry case I got for my birthday. In the background you can also see that I finally managed to get my guitars hung up on the wall (took me only seven years...) and the forth concert ticket display I made after I found another nest of tickets.

We brought a few things from the festival, too. Two knobs for our built-in cupboard and an indian wall hanging.

And we hung the doily lampshade up! It's still a little misshapen, but I absolutely love it!

The magazin files found a home on our bookshelf.

Last but not least, on our coffee table I put another birthday gift: my new Gandalf the White candleholder.

Whew. That's all for now.