Samstag, 31. Dezember 2016

Verspäteter Adventskalender und sonst so

Da hab ich im September noch so großartig angekündigt, dass ich jetzt wieder öfter bloggen will, und dann ist doch nichts passiert ... Das liegt wohl vor allem daran, dass ich mich seit Juni hauptsächlich hiermit beschäftigt habe:



Links bin ich im Urlaub im Mai, rechts ist der Stand von Anfang diesen Monats, also knappe zwanzig Kilo Unterschied. Ich habe dafür angefangen, für meine Verhältnisse viel Sport zu machen und Kalorien zu zählen. Im Schnitt gehe ich zur Zeit so drei bis vier Mal in der Woche ins Fitnessstudio, gehe fast immer abends nach der Arbeit noch eine Runde spazieren und habe jetzt im November auch wieder mit dem Laufen angefangen.



Das frisst natürlich zum einen an der Strick- und sonstigen Bastelzeit, zum anderen aber erst recht an der Blogzeit, weil ich meistens abends dann einfach keine Lust mehr habe, noch irgendwas anderes außer Fernsehen zu machen. Mal schauen, wie es weitergeht; ich denke ja, dass sich die Aufregung um das neue Hobby Sport auch wieder legen wird und ich dann wieder mehr Zeit und Lust zum Bloggen habe. :-)


Ein bisschen was habe ich aber natürlich trotzdem gewerkelt, und das möchte ich gerne, wenn auch verspätet, zeigen. Zum einen habe ich wieder am Adventskalender-Swap im Nähkromanten-Forum teilgenommen. Der Swap, bei dem ich mitgemacht habe, war der reduzierte, das heißt, es wurden nicht 24 Sachen gebastelt, sondern nur 12 und der Rest mit gekauftem gefüllt. In meinem Fall war das Badezusatz, Schokolade, Lakritzschnecken und Tee. Die handgemachten Teile seht ihr hier (nicht erschrecken, das meiste ist ziemlich bunt, weil mein Wichtel einen bunteren Geschmack hat als ich :-)):




Ein kleiner Häkelfrosch. Ich mag ja eigentlich diese Häkeltierchen nicht so gerne, aber der ist einfach zu niedlich. :-D Gehäkelt nach dieser Anleitung.






Ein kleines Täschchen für Krimskrams in der Handtasche. Mit Fröschen, weil mein Wichtel Frösche mag.





Zwei Totoro-Kühlschrankmagnete (ich hab immer noch keine Ahnung, was Totoro eigentlich ist ...), ein Patch mit Luna Lovegoods Spectrespecs, zwei Teelichthalter und ein Nähkromanten-Button.




Ein Dinkelkissen gegen Winterfrost.






Eine frühlingshafte Lichterkette aus Eierkartons und Wasserfarbe.



Chai-Likör (leider *etwas* feurig geraten ...) und Lavendelwasser zum Beduften von Räumen, Bettwäsche etc.




Selbstgebackene Lebkuchen nach Omas Rezept und zweierlei gebrannte Mandeln, einmal mit Zimt und einmal mit Lebkuchengewürz.


Ein Wunsch aus dem Steckbrief des Wichtels war ein Paar gestrickter Socken, und den Wunsch hab ich natürlich gerne im letzten Türchen erfüllt.




Verpacken wollte ich mit einem Harry-Potter-Thema in blau und bronze, weil das die Hausfarben von Ravenclaw sind, aber blaues und bronzefarbenes Geschenkpapier war natürlich nicht zu finden. Nicht mal unifarbenes blaues Papier gab es zuerst! Ich war in allen Geschäften hier unterwegs und habe im allerletzten Geschäft dann wenigstens das gefunden. Besser als nichts. :-) Statt Zahlen gab es auf den Päckchen kleine Symbole mit Rätseln aus dem Harry-Potter-Universum.




Im Gegenzug habe ich natürlich auch einen Kalender bekommen. Wer sehen mag, was da drin war, kann die Bilder davon bei mir bei Instagram finden.


Ich wünsch Euch allen einen guten Rutsch und schonmal ein schönes Neues Jahr! :-)