Donnerstag, 27. Februar 2014

Alle neu macht der ... Februar

Nicht erschrecken, ich bin es noch! :-) Ich hatte nur mal Lust auf ein anderes Layout und andere Farben.

Das Foto für den Banner oben stammt übrigens aus unserem Urlaub in Irland vor zwei Jahren, genauer gesagt von unserer Wanderung rund um Glendalough. Eine wunderschöne Gegend - ich war bestimmt schon fünf Mal da und es wird einfach nicht langweilig.




Don't be alarmed, it's still me! :-) I just thought it was time for some fresh colours here.

The picture I used for the banner at the top was taken on our holidays in Ireland two years ago, somewhere around Glendalough, to be more specific. It's such a lovely scenery - I've been there five times now and it never gets old.

Sonntag, 23. Februar 2014

Sieben Sachen 6/2014

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe. Mehr Sieben Sachen findet ihr bei GrinseStern. :-)
Today I'll again show you seven pictures of things I did this weekend using my hands. Idea from Frau Liebe. You can find more Seven Things posts at GrinseStern's blog.



Einen kleinen Stand vom Weltladen auf- und wieder abgebaut.
Put up a little booth with stuff from our local One World Shop.



Der Katze ein paar Leckerlis gegeben und dabei fast die Hand eingebüßt.
Handed the cat a few treats and nearly had my hand bitten off.



Hot Dogs ins Brötchen gelegt und dekoriert. Das sind die Tofu-Seitan-Frankfurter von Alnatura, meine Lieblingswürstchen.
Put vegetarian sausages in buns and decorated them.



Ein paar Hexipuffs gestrickt.
Knit a couple of hexipuffs.



Nochmal Muffins gebacken.
Made vegan apple cinamon muffins.



Eine Socke beendet.
Finished a sock.



Senfkörner ins Glas gefüllt und mich dabei über den "Allergikerhinweis" gefreut. "Enthält Senf", soso.
Filled mustard seeds into a jar and smiled at the note for allergy sufferers: "contains mustard". You don't say. :-)

Dienstag, 18. Februar 2014

Cambridge

Fast fünf Monate habe ich gebraucht, aber jetzt ist mein neuen Tuch endlich fertig:



Es heißt Cambridge und ist nach einem Muster gestrickt, dass durch ein Tuch inspiriert ist, dass die Duchess of Cambridge mal zum Einkaufen getragen hat. Ich bin kein ausgesprochener Fan der Royals, aber das Tuch gefiel mir sehr gut. Das Muster heißt passenderweise auch Cambridge. Das fertige Tuch ist 1,94 m breit und an der Spitze knappe 80 cm tief. Es ist nicht schwer zu stricken, aber bei der Größe braucht man halt ein bisschen Geduld, gerade bei der verwendeten Nadelstärke von 3,5 mm. Die Rüschen werden gleich mit eingestrickt, also muss man am Ende keine Maschen mehr außenrum aufnehmen oder ähnliche Scherze.

Verwendet habe ich Wolle von Rosy Green Wool, die GOTS-zertifiziert und damit bio und nett zu den Schafen und den Menschen ist.

Die Wolle selbst ist ein Traum, sooo weich und ganz toll zu stricken. Sehr zu empfehlen!



After almost five months of knitting, my new shawl is finally finished! I used a pattern named Cambridge, which is inspired by a shawl the Duchess of Cambridge once wore for grocery shopping. I'm not a fan of the Royals, but I really loved this shawl. The yarn I used is a yarn from Rosy Green Wool, and it's organic and GOTS certified, which means it's nice to the sheep and the people who produce it. Plus, it's sooo soft and warm and so nice to knit with! The finished shawl is 1,96 m wide and almost 80 cm deep. It's easy to knit, but at this size and with a needle size of 3.5 mm ist takes a little patience to finish this.

Montag, 17. Februar 2014

Unfolf YOUR blanket - das Layout



Vorgestern habe ich alle 304 ganzen und halben Sechsecke probehalber ausgelegt. Im Nachhinein war das eine sehr gute Idee, denn es war nicht so ganz einfach, alle Muster gleichmäßig zu verteilen; wenn ich da einfach drauflos genäht hätte, wäre das sicher nix geworden.



So in etwa wird die Decke fertig aussehen. Die erwartete Größe von ca. 1,20 m mal 1,60 m passt auch.

Nach dem Auslegen habe ich auf jedes Teil eine Nummer geklebt und dann die Teile nach Blüten sortiert wieder eingepackt. Schön, jetzt kann ich losnähen! :-)

Above you can see a preview of what my finished Rainbow Blanket will look like - I arranged all 304 hexagons and half-hexagons on our floor and distributed the different fabrics and patterns evenly before starting to sew them together. It also gave me a chance to measure the blanket and it tuns out that the intended size of 1.6 m by 1.2 m will be held. I also put little labels with numbers on each piece and collected them sorted into flowers and put them away again. And now it's time to start sewing! :-)

Sonntag, 16. Februar 2014

Sieben Sachen 5/2014

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe. Mehr Sieben Sachen findet ihr bei GrinseStern. :-)
Today I'll again show you seven pictures of things I did this weekend using my hands. Idea from Frau Liebe. You can find more Seven Things posts at GrinseStern's blog.



Wolle gefärbt (das Ergebnis hatte ich ja gestern schon gezeigt).
Dyed some yarn. You can read about the result in yesterday's post.



Kräftig am Griff der Salatschleuder gedreht.
Spun salad in the salad spinner.



Kürbiskerne aus einer Salatkernmischung sortiert. Ich mag ja schon Sonnenblumenkerne nicht so gern, aber Kürbiskerne gehen überhaupt nicht. Nicht nur vom Geschmack, sie sehen zu allem Übefluss auch noch aus wie große Käferpanzer. Und ja, ich habe mich bei der Aktion ein bisschen wie Aschenputtel gefühlt.
Picked all the pumpkin seeds from a seed mix. I can barely stand the sunflower seeds, and the pumpkin seeds are definitely more than I can take. It's not only the taste, but they also look like shells of large black beetles.



Meine Sechsecke ausgelegt und nummeriert.
Layed out my hexagons and numbered them.



Ein gekauftes Törtchen gegessen. Für gekauft war es sehr lecker.
Had a store-bought cupcake, which was quite tasty for being store-bought.



Eine Lush-Badekugel vom Ausflug letze Woche ausgepackt und ins Badewasser geworfen.
Unpacked a Lush bath bomb and threw it in my bath.



Eine für mich neue Art, eine Ferse zu stricken, ausprobiert. Geht nicht wesentlich schneller, muss ich sagen, aber vielleicht sitzt sie ja besser.
Tried a new way (well, new for me) to knit the heel of a sock. It's not really faster or easier, but I hope it will fit better.

Samstag, 15. Februar 2014

Noch ein Regenbogen

Seit einiger Zeit trage ich mich mit dem Gedanken, mir regenbogenfarbene Socken mit breiten bunten Streifen zu stricken. Eigentlich wollte ich dazu einfarbige Sockenwolle in den verschiedenen Farben kaufen, was mir dann aber als ziemliche Verschwendung vorkam. Dann habe ich ein Knäuel naturfarbene Sockenwolle in meiner Wollkiste gefunden und weil ich noch Berge an Ostereierfarben da habe, habe ich mein Knäuel einfach gesechstelt und selbst gefärbt.



(Das Grün ist eigentlich etwas grüner, aber meine Kamera war nicht von dem Blaustich abzubringen.)

Gefärbt habe ich nach dieser Anleitung mit den guten Iris-Eierfarben.

Mein Rezept sah dann so aus: 17 g Wolle, 80 ml Essigessenz und 350 ml heißes Wasser pro Farbe plus folgende Farbtabletten:

- rot: eine rote Tablette und eine orangene (sonst wird es zu pink)
- orange: zwei orangene Tabletten
- gelb: zwei gelbe Tabletten
- grün: eine gelbe und eine halbe grüne Tablette (das Grün ist ziemlich dunkel)
- blau: zwei blaue Tabletten (anderthalb hätten aber genügt)
- lila: eine rote und eine blaue Tablette (das Lila ist recht dunkel geworden, da hätte bestimmt auch jeweils eine halbe Tablette genügt

Ich habe die Wolle vorher eine Stunde in warmen Wasser einweichen lassen, hinterher bei 95 °C eine Stunde in den Ofen geschoben und danach gewaschen.

Diese Färbeaktion ist Teil der Ravellenic Games 2014, siehe auch meinen Stash-Eintrag bei Ravelry.

I've been wanting to knit myself a pair of socks with broad coloured stripes for a while now and instead of buying six different skeins of sock yarn I dyed 6 solid coloured mini-skeins. I used the good old easteregg colours again because they’re cheap, easy to use and I still have tons of them lying around.

My recipe:
17 g of yarn in each colour, 80 ml vinegar essence and 350 ml hot water plus the following colour tablets:

- red: 1 red tablet, 1 orange tablet (otherwise it’s too pink)
- orange: 2 orange tablets
- yellow: 2 yellow tablets
- green: 1 yellow tablet, 1/2 green tablet (the green is pretty dark)
- blue: 2 blue tablets (1 1/2 would have been enough)
- purple: 1 red tablet, 1 blue tablet (the purple is a tad too dark, so next time I think 1/2 tablet of each colour would suffice)

I let yarn soak in warm water for about an hour prior dyeing. Afterwards I let it sit in the oven at about 95 °C for another hour and then washed it. Instructions from here (.pdf, German link).

This yarn is part of the Ravellenic Games 2014, see also my stash entry here.

Donnerstag, 13. Februar 2014

Unfolf YOUR blanket - alle Sechsecke fertig gepiect*



Ich kann voller Stolz verkünden: alle Sechsecke sind gepiect*! Es sind 40 bzw. 41 ganze und 2 bzw. 4 halbe pro Farbe, was in etwa 284 Stück plus 20 halbe Stück macht.



Mit den meisten Farben bin ich sehr zufrieden. Gegen Ende habe ich noch ein paar Teile ausgetauscht, weil zum Beispiel beim Blau zu viel Hellblau dabei war, oder weil ein Stoff unter Kunstlicht nicht mehr zum Rest gepasst hat. Mit dem Grün bin ich nicht so ganz glücklich, weil ich da sehr viel sehr hell, sehr viel sehr dunkel und sehr wenig in der Mitte habe, aber das lasse ich für's erste mal so. Bis ich dahin komme mit dem Zusammennähen, kann ich ja vielleicht noch etwas Mittelgrünes gefunden haben.

Als nächstes will ich dann die Sechsecke auslegen, um die endgültige Verteilung festzulegen. Zuerst dachte ich, ich lege sie alle auf eine große Decke oder ähnliches, wie es jemand im Forum gemacht hat, aber ich habe nicht so richtig Lust, das dann ständig aus- und einrollen zu müssen. Also habe ich mein Layout genommen, Blüten eingezeichnet und alle Sechsecke nummeriert.



Die echten Stoffsechsecke bekommen kleine Klebeschilder mit Zahlen aufgeklebt. So kann ich dann ohne viel Aufwand meine Blüten zusammensuchen und zusammennähen.

*Ich wusste bisher nicht, dass das ein Wort ist, aber nachdem mela es hier verwendet hat, habe ich beschlossen, das jetzt auch so zu nennen. Spart Zeit und es weiß eh jeder, was gemeint ist. Einziger Unterschied: meine Sechsecke sind zusätzlich noch geheftet.

Yay, finally all my 284 hexagons and 20 half-hexagons are cut and basted! Towards the end I exchanged a few because for example I had to many light blue ones or because some fabric didn't match the others in artificial light. I'm not completely satisfied with the green ones because I have lots of very light green, lots of very dark green and not much inbetween, but I'll leave it at that for the time. It will take me some time to get to sewing them together and maybe I have found a shade of medium green by then. I also took my layout, printed it out, divided the whole thing into hexagon flowers, and then numbered the hexagons. Next step: lay out all the fabric hexagons and also give them numbers so I can sew them together according to the sheet above.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Copy C(H)at

An Weihnachten trat meine Schwester mit dem Wunsch an mich heran, ihr eine Mütze, die sie sehr gern hat, in einer anderen Farbe nachzustricken. Ganz die nette große Schwester, die ich bin, habe ich natürlich zugesagt und mich gleich auf die Suche nach passender Wolle begeben.



Da die ganze Mütze improvisiert ist, hat es ein bisschen gedauert, aber jetzt ist sie fertig geworden.



Sie sieht nicht ganz so aus wie das Original, aber ich denke, es ist nah genug dran. Übrigens, falls jemand demnächst mal im Perlmuster in Runden stricken will - unbedingt eine ungerade Anzahl Maschen anschlagen! Mit einer geraden Anzahl gibt es am Rundenübergang eine Naht. Ich stricke nicht of im Perlmuster und habe daher zuerst nicht daran gedacht und habe nach der Hälfte nochmal alles auftrennen müssen.

Die Mütze ist für extra Wärme auch noch gefüttert.



Das ist im Prinzip nicht schwer, wer aber wie ich gerne eine Anleitung dazu hat, um grobe Fehler zu vermeiden, dem sei diese hier vom TECHknitting-Blog ans Herz gelegt.

Da ich das ganze aus der Ferne stricken und nähen musste, weiß ich noch nicht, wie die Mütze passt, aber da sie mir ein bisschen zu eng ist, sollte es eigentlich für den Schädel meiner Schwester passen.


On Christmas my sister asked if I could knit her a hat like one she already owns and likes very much in another colour. Being the nice big sister I of course immediately heeded that call and made her the hat in white. It was a pretty straightforward knit, except for the fact that I hadn't knit seed stitch in the round before and didn't know that this pattern requires an odd number of stitches or else it will create a visible seem at the join. I learned the hard way, after I was half way trough and had to rip bag again ... :-/ The hat is lined, too. Lining isn't complicated, but just to be sure I read what the TECHknitting blog had to say about that.

Sonntag, 2. Februar 2014

Sieben Sachen 5/2014

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe. Mehr Sieben Sachen findet ihr bei GrinseStern. :-)
Today I'll again show you seven pictures of things I did this weekend using my hands. Idea from Frau Liebe. You can find more Seven Things posts at GrinseStern's blog.



Päckchen für diverse Stofftausch- und Kronkorkenverschickaktionen gepackt.
Packed some parcels for fabric swaps.



Versucht, Wolle zum Knäuel zu wickeln ... im Auto ... im Dunkeln und damit einen großen Haufen Durcheinander produziert.
Tried to wind a hank of yarn into a ball on a car trip in the dark and produced a great tangled mess.



Eine Bommel (oder einen Bommel?) für die Mütze für meine Schwester gemacht.
Made a pompomfor my sister's new hat.



Angaben in einem Rezept geändert.
Corrected a recipe.



Papadams gebraten.
Fried a couple of papadums.



Die Wolle, die ich letztens vom Knäuel in Stränge gewickelt habe, um sie zu waschen, wieder zurückgewickelt.
Wound the yarn I had wound into hanks recently back into balls again.



Den Meerschweinchen einen kleinen Zwischensnack serviert: Gurke mit ein paar Haferflocken.
Made a little snack for the guinea pigs: cucumber and rolled oats.