Donnerstag, 18. Juli 2013

Halbfertige Decken und Renovierungsarbeiten

Eine gute Nachricht: die Quadrate für Amys Decke sind alle fertig. Alle 266 Stück! Plus eins, was dann doch zu viel war - hab mich wohl verzählt... Das heißt, ich kann die Decke mit auf's Festival nehmen und da zusammenhäkeln.

So sehen 266 Quadrate aus:



So sehen sie aus, wenn man sie farblich sortiert:



Das finde ich soo cool! Wenn ich nochmal ne Decke mache, die etwas kleiner sein soll, werde ich das nochmal aufgreifen.

Und so sieht der erste Entwurf der Decke aus:



Ich habe diese Stelle mit lauter gleichfarbigen Quadraten und die diagonale Linie mit den hellen Quadraten vom Original übernommen, der Rest ist mehr oder weniger Zufall.

Währenddessen stecken wir auch noch bis zum Hals in Renovierungsarbeiten. Ich bin für die Türen zuständig und habe schon ordentlich geschmirgelt und lackiert.





Statt der eigentlichen Kommode, die ich für meinen Schmuck wollte, habe ich jetzt doch eine bei Ikea mitgenommen und bin gerade dabei, sie zu lasieren.



Drinnen sieht es so aus:







Puh. Montag geht es weiter. :-)

Good news: the squares for Amy's Afghan are all done! All 266 of them plus one extra - must have overlooked it. Just for fun I layed them out by colours and I really really like how that looks. If (if!) I'll ever make another of these blankets, I'll make one like that.

Below that you can see the first layout of the actual afghan. I used the cluster of blue and orange squares and the diagonal line of light coloured squares from the original afghan, the rest is mostly random.

Apart from that we're in the middle of painting the new flat. My husband and his father are painting the rooms while I am working on the two doors that don't match the rest. And I bought a small dresser-like thingy for my jewellery which I am varnishing, too. Whew.

Dienstag, 16. Juli 2013

Excuse the mess ...

Mein Mann wollte gerne diesen Spruch als Kreuzstichbild für die Wohnungstür von außen haben. Das ergab dann zusammen mit einer alten Blume aus Organza plus etwas grauen Karton plus schwarzes Geschenkband (gut, dass ich nix wegwerfe) das hier:





Das schwarze Band habe ich einfach durch das Gummi der Blume gezogen und daran auch den Faden zum Aufhängen gemacht. Die Pappe habe ich dann einfach mit Tesa auf's Band geklebt. Ich hoffe, das hält, wenn nicht, muss halt Panzerband her.



Wer das nachsticken möchte, ich hätte hier noch die Vorlage:




My husband found this phrase on Facebook and asked me to make it into a cross stitch door hanging for the door to our flat. I used an old organza flower, some black ribbon, some grey card board and the cross stitch and ended up with this. The flower had it's own rubber band which I could use to pull the black ribbon through, and then I just attached the cross stitch using some sellotape. In case anyone wants to make their own apologetic cross stitch I added my chart. Feel free to use it. :-)

Montag, 15. Juli 2013

Lauter Kleinkram

Ich habe in den letzten Tagen noch ein bisschen Kleinkram fertig bekommen.

Murray hatte bisher einen Sockel aus Styropor, der mit Geschenkpapier umwickelt war. Eigentlich wollte ich was ganz neues bauen, hab aber stattdessen einfach nur den Styroporklotz genommen und mit Packpapier und Serviettenkleber bezogen. Nicht super schick, aber besser als vorher allemal.



Meine geplanten Chakra-Bilder sind auch fertig. Dazu gibt es nicht viel zu sagen, ich hab die Zeichen (die jeweiligen Bija-Mantren, die den Chakren zugeordnet sind) mit dem Drucker auf's Papier gebracht und dann die Farben mit Pastelkreide aufgemalt. Die Teile kommen untereinander von innen an die Wohnzimmertür.



Dann habe ich die neuen Kissenbezüge auf die Maße unserer Kissen geändert und Druckknöpfe in die Hotelbezüge genäht.




Und zum Schluss habe ich noch ein ganzes Nest mit alten Collagen und Konzerttickets gefunden und zusammen mit einem Blatt Scrapbooking-Papier gerahmt.




Von der Wohung gibt es auch gute Nachrichten: heute war Übergabe, das heißt, wir können ab jetzt anfangen zu renovieren! :-D


Here are a few smaller things I made lately:

Murray the Skull needed a new base. At first I thought of making something from wood, but then I decided to use his old styrofoam base which was wrapped loosely in gift wrapping paper and paste it up with some brown paper. Not super pretty, but it'll do for now.

Next I finished my chakra pictures. For those I printed the symbols (the bija mantras) on white paper and added colour with soft pastels.

I also altered our new pillowcases, but I think I already posted that as one of my "seven things I did using my hands" one Sunday.

Then I found another nest of old collages and concert tickets and framed them using some scrapbooking paper.

And finally, we got the keys to the new flat today, yay! :-) Now we can start to paint and see what else needs to be done so we can move in next week.

Sonntag, 14. Juli 2013

Sieben Sachen

Ich hab geschwänzt. Naja, nicht richtig geschwänzt, aber fast das einzige, was ich heute gemacht habe, war an der Big Bang Theory-Decke zu häkeln... ich würde ja jetzt versprechen, dass es nächste Woche besser wird, aber da sind wir über's Wochenende weg. Danach wird's aber bestimmt wieder besser. :-) Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag Abend!




I was going to show the usual seven pictures of things I did with my hands today, but I kind of skipped - nearly all I did was work on the Big Bang Theory afghan... I would promise to do better next week, but we'll gone for the weekend. But after that I'll be back on track! :-) Have a nice Sunday evening!


Montag, 8. Juli 2013

Quoth the raven, `Nevermore.'

Eine Kleinigkeit, die ich aber schon ein halbes Jahr vor mir herschiebe, ist auch endlich fertig - mein schwarzes Gothic-Glitzer-Türkranz hat ein neues Mittelmotiv bekommen. Zu Weihnachten hatte ich einen Hirsch drin, und jetzt soll quasi jahreszeitenunabhängig ein Rabe darin wohnen und ein bisschen Goth verbreiten. :-)


Den Kranz hatte ich übrigens kurz vor Weihnachten im Weltladen gekauft.

Und weil's so schön ist, lass ich gleich noch meine Lieblingsversion des Raben da. :-)


Here's a little something I put off for a few months - making a new centrepiece for our goth-y door wreath. I bought it last christmas and had a stag in it over the holidays and now I made something more permanent, a raven. Which seems to be an good enough excuse to post my favourite version of the poem, too. :-)

Sonntag, 7. Juli 2013

Sieben Sachen 20/2013

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich heute und gestern meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe.
Today I'll again show you seven pictures of things I did today and yesterday using my hands. Idea from Frau Liebe.




Das neue Zelt testaufgebaut.
Put up our new tent for a test.




Cake Pops für einen Kuchenbasar gemacht, einmal vegan und einmal unvegan, beide lecker.
Made cake pops for a cake sale. Half vegan, half non-vegan, both very yummy.




Unsere neuen Kopfkissenbezüge geändert, weil unsere Kissen kleiner als die Bezüge sind.
Altered out new pillow cases because our pillows are smaller than them.




Mit Pastellkreide gemalt.
Painted using soft pastels.




Den obligtorischen Sonntagskuchen gegessen.
Had the mandatory sunday cake.




Druckknöpfe in die Kissenbezüge genäht, weil ich den Hotelverschlüssen alleine nicht traue.
Sewed buttons into the pillow cases because I don't trust those envelope closures alone.




Den Tisch für's Abendessen im Garten gedeckt.
Laid the table for supper in the garden.

Samstag, 6. Juli 2013

Der mittelmäßige Bücherkranz

So, nachdem ich mir mehrfach die Finger verbrannt habe beim Buchseiten ankleben, ist mein Bücherkranz fertig.



Und ich muss sagen, ich bin nicht wirklich begeistert. Auf den Bildern in der Anleitung sah das irgendwie schöner aus. Hat jemand eine Idee, woran das liegt? Hab ich nicht dicht genug geklebt?

After burning my fingers several times when using hot glue the book wreath is done. And I have to say, I'm quite unimpressed - it looked way better on the pictures in the tutorial I used. Anybody got an idea about what I did wrong?

Freitag, 5. Juli 2013

Die Lampe ist fertig!

Eigentlich ist sie das schon eine ganze Weile, aber ich habe mich ein bisschen vor der endgültigen Fertigstellung gedrückt, weil ich nicht so recht wusste, wie ich den Schirm am Kabel festmachen soll.



Ich habe die Deckchen mit verdünnten Holzleim eingepinselt, weil der sich so besser auftragen ließ als unverdünnt. Dafür hab ich das ganze dann zweimal gemacht, und leider hat sich die Geschichte beim zweiten Mal ein bisschen verzogen und Beulen bekommen. Naja, hilft nichts, so doll fällt es zum Glück nicht auf.

Zuerst wollte ich die Aufhängung so machen, wie ich es von den Papierlampen im Obi abgeguckt hatte, aber das hat nicht gehalten, weil mein Draht zu weich ist. Also habe ich ihn stattdessen einfach um das Lampenkabel gewickelt. Aktuell hängt die Lampe ohne Birne zur Probe um zu schauen, ob die Konstruktion so hält.



Wird dann natürlich noch ordentlicher gewickelt. :-) Ich find sie total toll und sogar meinem Mann gefällt sie. :-)

The doily lampshade is done! Well, it has been done for quite a while now, I just had to figure out how to attach the lampshade to the cord of the lamp. At first I tried bending the wire in a shape like the lamps I saw at the diy store had, but that didn't work out. So finally I just wound the wire auround the cord in a spiral, and that seems to do the trick. I will rewind it more neatly when the lampshade will be in its final place. I starched the lampshade using thinned wood glue, painted on in two layers.

Donnerstag, 4. Juli 2013

What about second breakfast?

Mein nächstes Projekt ging in zwei Abenden über die Bühne, hat dafür aber drei Versuche gebraucht, bis es richtig gerahmt war. Es ist mein Herr-der-Ringe-Kreuzstichbild, inspiriert von diesem hier von Etsy. Mein Rahmen, in dem ich das Bild aufhängen will, ist rund statt oval, deshalb musste das Bild ein bisschen angepasst werden.





Den Rahmen habe von der Oma meines Mannes, und guckt mal, da steht sogar noch der Preis drauf:




The next project I did was stitched in two evenings but took an astounding three attempts of framing it - including a lot of ironing, starching and even washing once. It's the Lord of the Rings cross stitch, inspired by this one on Etsy. I had to tweak it a bit becaus my frame was round rather than oval. The frame itself is an original vintage one we got from my husband's grandmother.

Dienstag, 2. Juli 2013

"Getöpfertes"

Naja, richtig getöpfert ist es ja nicht, aber so ähnlich. :-)

Unsere neue Schlüssel- und Kleinkramschüssel für's Flurschränkchen ist fertig. Ich habe sie jetzt laaaaaange trocknen lassen, die Ränder begradigt und noch spontan entschieden, dass sie einen Standfuß braucht, den ich dann nachdem er auch trocken war mit Pattex angeklebt habe. Eigentlich wollte ich dafür Heißkleber verwenden, aber der hat nicht gehalten.





Sieht von unten nicht so schön aus, sieht man aber nicht. ;)

Und unser Türschild ist auch fertig. Zum Glück hatte ich ja vier Stück gemacht, denn die ersten Versuche, es anzumalen, waren nicht so befriedigend. Zuerst habe ich gold versucht, das gefiel meinem Mann nicht. Dann grün, das fanden wir beide doof, dann schwarz, das gefiel mir nicht. Am Ende habe ich nochmal gold versucht, aber die Acrylfarbe verdünnt und mit dem Schwamm auch dünner aufgetragen und jetzt finden wir es beide gut. :-)



(Da steht natürlich der ganze Name, ich hab's nur mal unauffällig zensiert. ;-))

Our key bowl and nameplate are done. I let them both dry thoroughly, then sanded them. Added a ring as a base to the bowl, painted the nameplate and done! :-) (The nameplate has our name on it an not just one letter, I just censored it discreetly. ;-)

Die verstrickte Dienstagsfrage 27/2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 27/2013

Aus dem Archiv vom 19.06.2007:

Wie diszipliniert bist du? Strickst du immer erst ein Projekt fertig bevor du das nächste beginnst oder hast du einige Dinge gleichzeitig in Arbeit? Wenn ja, dann zähle doch mal auf ! Magst du auch Bilder von den ganzen Projekten zeigen?

Ich mag es nicht, zu viele WIPs zu haben, ich kriege lieber was fertig. Trotzdem habe ich oft zwei Sachen gleichzeitig in Arbeit, ein aufwändiges Projekt und ein einfaches, dass man nebenher beim Fernsehen oder Autofahren stricken kann. Es kann natürlich auch vorkommen, dass ich mal ein drittes Projekt anfange und dass ein anderes dann liegen bleibt, aber das ist eher selten der Fall. Im Moment arbeite ich an Socken für meinen Opa und an einem Häkeldeckensofaüberwurf. :-)

This week, das Wollschaf wants to know how disciplined we are when it comes to finishing one project before starting another. I like finishing one thing before starting another, because with lots of WIPs it takes ages to finish anything at all. Most of the time I have two projects I'm working on, one more complex and/or big and a second smaller one that's more mindless knitting for when watching tv and so on. Sometimes I do have a third WIP, but that only happens very rarely. Right now I'm working on socks for my grandpa and an afghan.

Montag, 1. Juli 2013

Stilvoll meditieren

Am Wochenende habe ich spontan noch einen neuen Bezug für mein eines Meditationskissen genäht. Ich habe ein Kissen zum Mitnehmen in schwarz und eins, dass immer im Wohnzimmer liegt und auf dem ich an unserem Couchtisch sitze. Weil es immer im Wohnzimmer ist, sollte es auch besser da hin passen und so habe ich aus dem restlichen Katzendeckenstoff, etwas Einlage und dem restlichen grauen Leinen eben diesen Bezug genäht. Der Reißverschluss ist schwarz, aber ich finde, das macht gar nicht so viel. Ich hatte den noch da und wollte grade keinen neuen kaufen.



Mit Zierstich am Henkel.



Auf der Oberseite habe ich eines der Blattmotive vom bunten Stoff aufgegriffen.



Auf der Rückseite musste ich leider stückeln, aber das fällt ja eh nicht auf, wenn das Kissen auf dem Boden liegt.



Mir gefällt's total gut und es passt super zum Wohnzimmer. :-)


This weekend I sewed a new pillowcase for one of my yoga pillows. I have two, one that I take to yoga class with me and another one that stays at home and is used not only for yoga but also as a regular cushion for sitting on. Because the latter is a part of our living room furniture I wanted to make a matching cover for it, so I took leftover fabric from my place mats and kitty blankets, some batting and a zipper and made this. The topside features a quilted leaf motif which I roughly copied from the patterned fabric. For the bottom I had to take two smaller pieces of the grey linen fabric to make a larger one, but the seam won't be noticeable anyway. I am very happy with the result and I think it will look great in our new living room.