Sonntag, 30. Juni 2013

Sieben Sachen 19/2013

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich heute und gestern meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe.
Today I'll again show you seven pictures of things I did today and yesterday using my hands. Idea from Frau Liebe.




Genäht und dabei einen meiner liebsten Zierstiche verwendet.
Sewed and used a fancy stitch my sewing machine can do.




Wieder mit Draht gearbeitet. Diesmal, um meine Häkeldeckchenlampe aufzuhängen.
Worked with wire again. This time to find a way to hang my doily lampshade.




Mit einem winzigen Pinsel gemalt.
Painted using a tiny paintbrush.




An unserem neuen Namensschild und der Schlüsselschüssel geschnitzt und geschmirgelt.
Carved and sanded our new nameplate and our new bowl for keys.




Gemüsecremesuppe gekocht und gegessen.
Made and had vegetable soup.




Lampe zu Testzwecken am Regal aufgehängt und festgeklebt.
Taped and test-hanged a lamp.




Buchseiten mit Heißkleber an einen Styroporkranz geklebt und festgesteckt. Dabei die Finger verbrannt. 170 °C sind halt doch irgendwie ziemlich heiß.
Hot-glued and pinned bookpages to a styrofoam wreath. Burnt my fingers in the progress. *ouch*

Urlaubsandenken vom letzten Jahr

Es hat jetzt über ein Jahr gedauert, aber endlich ist es fertig: mein irisches Kreuzstichbild mit Schafen. Ich habe es letztes Jahr als Kit in Galway gekauft, es ist die Kreuzstichversion eines Bildes von Thomas Joseph, dessen Bilder ich irgendwie immer sehr niedlich finde.



Enthalten sind 3450 einzelne Stiche, die ganzen halben Stiche und die Umrandungen nicht mitgezählt. Links oben war eigentlich ein anderer Text vorgesehen, aber ich habe im Sinne eines Urlaubsandenkens was anderes hingestickt.



It took me a little over year, but now it's finally done: my Irish Thomas Joseph cross stitch kit which I bought on our holidays in Galway last year. I changed the text in the upper left corner to make it more like a holiday keepsake. With its over 3450 stitches it it by far the largest and most time-consuming cross stitch I've ever done - and in the end it ist only the size of a generic postcard! Kudos to all the people who do all those really large cross stitches.

Mittwoch, 26. Juni 2013

She's got a ticket to ride...

Ich hebe ja grundsätzlich alle Karten von Festivals und Konzerten auf, leider mit dem Ergebnis, dass diese dann doch nur in irgendwelchen Kisten gelagert werden. Beim Surfen auf Pinterest habe ich dann eine nette Ideezur Aufbewahrung dieser Karten gefunden und bei meinem letzten Besuch beim Möbelschweden drei passende Bilderrahmen mitgenommen. Herausgekommen ist folgendes:



Ich habe mich für drei kleine Rahmen statt einem großen entschieden, weil die Tickets sich ja eh am Boden sammeln und man sonst so einen großen leeren Platz im Rahmen hätte.







Für die Hintergünde hab ich mir eine passende Schriftart runtergeladen und das dann im Copyshop auf buntem A3-Papier ausdrucken lassen.

Man sieht zwar nicht mehr alle Tickets, aber ich finde, es sieht nett aus. :-) Im Gegensatz zur Inspiration habe ich den Rahmen aber ganz gelassen und keinen Ticketschlitz eingebaut. Wenn es halt noch mehr Tickets werden, muss ich die eben wieder sammeln und irgendwann einen neuen Rahmen damit bestücken.

I usually keep all the tickets of concerts, festivals and shows we've been to, only to put them away in a box never to look at them again. When surfing on pinterest I found a nice way to store and display them, so I bought three small frames, had the texts printed on coloured paper and threw everything together. Not all of the tickets are visible now, but I still think it looks nice. :-)

Dienstag, 25. Juni 2013

In eigener Sache

Liebe Leser,

ich habe in letzter Zeit Beschwerden gehabt, dass mein Blog durch die schwarz-weißen Streifen im Hintergrund in den Augen weh getan hätte. Da ich an niemandes Augenweh Schuld sein will, habe ich die Farben hier im Blog ein bisschen angepasst. Ist das jetzt besser anzuschauen so? Und weil wir schon dabei sind, habt Ihr noch andere Wünsche oder Anregungen, wie ich das Ganze leserfreundlicher gestalten kann?

Danke für Euer Feedback! :-)

Montag, 24. Juni 2013

Körbchen und Deckchen

Ich habe das letzte Wochenende genutzt, um ein paar Sachen für die neue Wohnung zu nähen. Angefangen habe ich mit einem kleinen Körbchen, dass sowohl ein Probeteil für einen größeren Korb als auch ein Aufbewahrungskörbchen für's Bad sein sollte. Weil unser Bad in blau und weiß gehalten ist und das neue quasi baugleich ist, habe ich den einzigen blauen Stoff aus meinem Vorrat hervorgekramt und das Körbchen einheitlich blau-weiß-kariert gemacht. Die Anleitung stammt von Living at Home, beim Nähen hatte ich dann Unterstützung durch diesen Post.





Das Körbchen ersetzt die doof aussehenden Tamponpackungen, die sonst im Regal stehen.


Als nächstes habe ich Sesselschoner gegen Katzenhaare genäht. Das sind einfach zwei kleine quadratische Deckchen, die ich auf meinen Schreibtischstuhl oder meinen Fernsehsessel legen kann, wenn ich nicht draufsitze, damit die Katzi die dann nicht vollhaart, wenn sie darauf geht. Bisher nehme ich zu diesem Zweck eine meiner beiden kleinen Decken, aber dann sind die natürlich voller Haare und ich kann sie nicht einfach so wohin mitnehmen, wenn ich sie brauche.





Mal schauen, ob die gnädige Frau Katze ihren Allerwertesten dann auch darauf platziert - tendenziell setzt sie sich nämlich nur auf Sachen, die nicht für sie bestimmt sind.´


Zum Schluss habe ich noch drei weitere Platzsets (so dass es jetzt insgesamt sechs sind) im Angebot und einen Brotkorb, wieder nach oben genannter Anleitung. Einmal so ...



... und einmal so.



Das Vlies im Korb ist etwas dicker als das, was ich sonst habe, aber es gab im Geschäft nichts anderes zu kaufen. Naja, so hält der Korb dann auch die Brötchen richtig warm. :-)

Last weekend I sewed a few things for the new flat. It started with a little basket which was going to be a test piece for a larger basket but will also be used in our new bathroom. Both the current and the new bathroom will be in blue and white and so I dug into my stash and picked this blue and white fabric.

Then I made two little blankets as covers for my favorite chairs to protect them from cat hair. Right now I'm using a quilt and a small crocheted blanket for that purpose, but that means they're both always covered in cat hair and I can't take them anywhere when I need them.

And last but not least I made three more placemats (so now we have six in total) and a larger basket as a bread basket.

Sonntag, 23. Juni 2013

Sieben Sachen 18/2013

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich heute und gestern meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe.
Today I'll again show you seven pictures of things I did today and yesterday using my hands. Idea from Frau Liebe.




Apfel-Dinkel-Mürbchen gegessen.
Had a small apple pie.




Streu ausgetauscht und damit für entspannte Stimmung im Käfig bei den Gastschweinchen gesorgt.
Cleaned out the cage of our guest guinea pigs.




Die Füllung aus dem neuen Kopfkissen meines Mannes rausgeholt, um das Kissen nochmal zu ändern und dann mit den Händen in den Dinkelspelzen rumgewühlt.
Removed the filling from my husband's new pillow because I had to alter it a bit, and then played with the filling a bit. :-D




Nudelsalat gemacht...
Made pasta salad...




... und einen Erdbeer-Pfirsich-Smoothie.
... and a strawberry peach smoothie.




Ein bisschen mit der Hand genäht.
Sewed a bit.


EDIT



Da ist auch das fehlende siebte Bild! :-) Einen Haufen Stoff zugeschnitten.
Aaaah, and here we have the missing seventh picture: Cut a pile of pieces of fabric. :-)

Samstag, 22. Juni 2013

Oh gravity, thou art a heartless bitch!

Ha, mein erstes Kreuzstichbild ist fertig: das Zitat von Sheldon aus The Big Bang Theory. Die Anleitung dazu stammt von Etsy, ich habe allerdings den Rand etwas verändert und genau die Farben wie in der Anleitung hatte ich auch nicht da. So sieht's von vorne aus:




Und so von hinten:




Gerahmt habe ich es dann auch gleich, mit hellgrünem Papier. Tschuldigung, dass das Bild so unscharf ist, es war schon spät und ich hatte keine Lust mehr. Man darf auch mal faul sein. :-)



Text zu sticken macht richtig viel Spaß, vor allem, weil es im Vergleich zu vollflächig ausgestickten Bildern total schnell geht. Zur Zeit arbeite ich ja noch an dem Bild mit den Schafen, das ist mit über 3000 Stichen schon ein anderes Kaliber.


My Big Bang Theory inspired cross stitch is done! The pattern is from Etsy, I just changed the border a bit. And I didn't use exactly the colours stated in the pattern instructions. When it was done I ironed and framed it together with bright green passe-partout (sorry for the blurry picture there, it was late and I was too lazy to take a better one). I really like stitching text, it's usually a fairly quick project and much fun. Not like my cross stitch with sheep, which with its over 3000 stitches seems to take forever. -.-

Freitag, 21. Juni 2013

Spaß mit Serviettenkleber

Als ich letztens beim Möbelschweden war, habe ich unter anderem auch endlich die Stehsammler gekauft, die ich verzieren wollte. Jeweils zwei Stück für meine Asterix-und-Obelix-Hefte und für meine Yogazeitungen.



Für den Asterix und den Obelix musste ich extra zum Copyshop fahren und mir das Bild da ausdrucken lassen, weil ich mit Serviettenkleber arbeiten wollte und der auf wasserbasis ist und deshalb die Ausdrucke aus unserem Tintenstrahldrucker verschmiert.




Der hier ist für die Yoga-Zeitungen. Das Bild ist auch aus einer der Zeitungen. Der Schulterstand ist zwar nicht meine Lieblingsübung, aber das Bild hat eine Eule und ein Eichhörnchen drauf. :-) Mir ist leider beim Kleber aufpinseln etwas Farbe abgegangen, aber das kann ich nu leider nicht ändern. War ja auch mein erstes Mal mit Serviettenkleber.

Und dann hab ich noch die geplanten Kühlschrankmagnete fertig. Glassteine, Bilder, Serviettenkleber, Magnete und Pattex.



Sherlock, Hercule Poirot und die Drei Fragezeichen und drei Magnete mit Teilen aus einem Hercule Poirot-Buch, dass ich doppelt habe.

Das Basteln mit dem Serviettenkleber hat Spaß gemacht. Ich hatte ja bisher nie Verwendung dafür, weil ich mit Serviettentechnik nichts anfangen kann, aber da man ja offensichtlich auch andere Sachen außer Servietten verkleben kann, scheint er doch ganz praktisch zu sein.

Last monday I bought some plain wooden magazine files I wanted to decorate. Two for my Asterix and Obelix comic books and two for my yoga magazines. For the comic book thing I had a picture printed at the copy shop, for the yoga thing I used a picture from one of the magazines and glued it onto the magazine files using Art Potch varnish & glue. I rubbed some colour off the yoga picture because I was brushing too hard, but I don't think it will be overly noticable when it's in use and standing on our shelves. I also made some fridge magnets using glass nuggets, printed pictures, magnets, art potch, some high strength glue and magnets. The images are Hercule Poirot, "I'm SHERlocked" and the Three Investigators, and the other three magnets are made from an Hercule Poirot book I have two of. It was the first time I used the Art Potch stuff, but I really liked it! It was really easy and not too messy.

Donnerstag, 20. Juni 2013

Schuhu!

Ich wollte gerne für die Arbeit zwei kleine Untersetzer haben, damit ich nicht immer Teeringe auf dem Schreibtisch habe. Meine Idealvorstellung wäre ja sowas gewesen, aber ich bin nicht für so kleine ordentliche fitzelige Arbeiten gemacht und ich hab im Moment auch keine Nerven dafür. Also hab ich ganz quick & dirty einfach ein Stück vom Eulenstoff genommen, aus dem ich letztes Jahr eine Stricktasche genäht hatte und habe daraus zusammen mit schwarzer Baumwolle und etwas Vlieseline zwei Untersetzer gemacht.



Ich habe dann ein paar Linien der Eule und Zweige nachgenäht - ich weiß jetzt nicht, ist das dann schon quilten? Sieht jedenfalls ganz nett aus. Augen und Schnäbel wollten mit allerdings leider nicht gelingen, das war dann doch zu klein.



Von hinten sehen die Untersetzer dann so aus:



Der linke ist nicht so ordentlich geworden, dass war auch der erste, da musste ich noch üben. Und von vorne fällt es eh nicht auf. :-)

I needed some coasters for the desk at my office, and while I really fancy mug rugs like this, I know I am not made for work this delicate and right now I wouldn't have had the time and nerves for something like that anyway. So I just took a bit of the owl fabric I made a knitting bag from last year, added some plain black fabric and batting and came up with these two coasters. I then traced some lines on the owl side with my sewing machine (does this already count as quilting?). I tried to do the eyes and beaks too, but they were way to small for me. Not an overly complicated project, but I like it. :-)

Montag, 17. Juni 2013

Geht doch.

Letzte Woche war ich sehr frustriert, weil alles entweder total langsam voran geht oder schlichtweg nicht klappt. Ich hab mir vier Änfange des Herr-der-Ringe-Bildes versaut, die Häkeldeckenlampe hatte gefühlte Millarden von Enden zu vernähen, meine Stickbilder brauchen ewig, ich habe einen Abend lang vergeblich an meiner Schlüsselschüssel rumgeknetet, ohne ein vernünftiges Ergebnis zu produzieren und so weiter und so weiter.

Wenigstens habe ich es geschafft, einen Testlauf in Sachen Stärken mit Holzleim durchzuführen. Und siehe da, das Ergebnis hat überzeugt:



Bombenfest ist es geworden! Zusatznutzen: mit dem brettharten Deckchen ließ sich auch die Schlüsselschüssel und das Namensschild besser umsetzen, so dass ich jetzt eine fertig modellierte Schüssel und vier Namensschilder habe. Hier ist die Schüssel noch in ihrer Form, sie braucht noch etwas, bis sie ganz durchgetrocknet ist.





Muss natürlich noch alles abgeschmirgelt werden. Ich würde die Teile auch alle gerne etwas anmalen, ich dachte dazu für die Schüssel an etwas Gold in der Schüsselmitte. Für die Namenschilder weiß nicht noch nicht so genau, wo da Farbe hin soll, aber ich hab ja ein paar zum Ausprobieren. :-)

Der Häkeldeckchenlampenschirm ist auch endlich fertig! Ich muss ihn halt nur noch stärken. Und dann wird's auch Zeit, dass ich mir Gedanken über die Befestigung mache, es soll ja alles halten, aber gleichzeitig auch nicht nach Kinderlaterne aussehen.




Am Samstag habe ich genäht. Und zwar einmal das bestellte Kopfkissen für meinen Mann.



Aus Baumwollresten in zwei Grautönen und einem Reißverschluss, den ich noch hier hatte. Gefüllt ist es mit Dinkelspelzen. Drei große Packungen hab ich reingeschüttet, und es ist immer noch nicht ansatzweise voll! Ich musste dann erstmal Dinkelspelzen nachbestellen, mein Kissen soll ja auch noch einen neue Füllung kriegen und seins hat schon unseren ganzen Vorrat geschluckt.

Und es sind aus diesen zwei Stoffen ...



... drei Wendeplatzsets geworden.



'Warum denn drei, so eine krumme Zahl?' wird sich jetzt sicher so manch ein Leser fragen. Weil ich nicht rechnen kann und gedacht habe, aus einem halben Meter Stoff mit 1,40 Meter Breite könnte ich vier Sets mit jeweils 44 mal 34 Zentimeter machen, werde ich antworten. Manchmal ist man einfach doof. :-p Ich werde nochmal Stoff nachkaufen und dann entweder nochmal drei Sets oder ein Set und einen Brotkorb nähen.

Heute war ich außerdem beim Möbelschweden, aber davon berichte ich ein anderes Mal.

Last week I was quite frustrated with the progress of my current projects. I screwed up several attempts at my Lord of the Rings drawing, I had billions of ends to weave in at my doily lampshade, I spent an unsuccessful evening trying to make a new bowl with the new clay I bought and so on.

At least I did make some progress this weekend. I test-starched one of the black doilies using some wood glue and it got really really stiff. Perfect for the lampshade! And I could also use the super stiff doily to finally make my new bowl and some nameplates. Whew. Now they just neew to dry and I need to sand off the edges and add some paint and I'm done. The doily lampshade is also nearly done, all the ends are woven in and it ist merely waiting to be starched. The new pillow my husband requested is also done and just needs some more filling. We underestimated how much filling a pillow can take and didn't have enough at home, but new filling is ordered and on it's way. And finally I sewed some new placemats. I miscalculated and only had fabric enough for three, but I'll get some more fabric and will be making more. :-)

Sonntag, 16. Juni 2013

Sieben Sachen 17/2013

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich heute und gestern meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe.
Today I'll again show you seven pictures of things I did today an yesterday using my hands. Idea from Frau Liebe.




Platzsets genäht, inspiriert von Centi. :-) Meine sind aber nicht so ordentlich geworden wie ihre.
Sewed some placemats, inspired by Centi




Wegen dem vielen Wind draußen die vegane Grillplatte lieber drinnen in der Pfanne zubereitet.
Cooked the vegan barbecue platter in a pan in the kitchen instead of outside because of the strong wind.




Kartoffelsalat gemacht.
Made potatoe salad.




Versucht zu quilten.
Tried quilting.




Wieder mal gehäkelt.
Crocheted again.




Einen Stempel auf die Hand bekommen. Rock im Klosterhof, das war cool! :-)
Got a stamp on my hand at a concert.




Den Regenschirm rausgeholt und eine Weile gehalten.
Took out and held my umbrella for a while.





Sonntag, 9. Juni 2013

Sieben Sachen 16/2013

Heute zeige ich wieder 7 Bilder von Sachen, für die ich heute und gestern meine Hände gebraucht habe. Wie immer nach einer Idee von Frau Liebe.
Today I'll again show you seven pictures of things I did today an yesterday using my hands. Idea from Frau Liebe.



Gestickt. Kurz vor Ende ist mir übrigens der Faden ausgegangen.
Did some cross stitching. And ran out of yarn close to the end.




Päckchen ausgepackt. Wolle und Tee, gibt's was besseres? :-)
Opened a few parcels. Yarn and tea, does it get any better than this? :-)




Körbchen gepackt und Gartenstuhl aufgestellt und dann den ganzen Nachmittag im Garten gesessen.
Put up the garden chairs and spent all afternoon outside.




Mich ordentlich mit Sonnenöl eingerieben. Mehrmals. Wer sogar bei 2 Grad plus und bewölktem Himmel in Paris einen Sonnenbrand bekommt, nur weil er oder sie draußen ist, sollte mit Sonnencreme oder -öl nicht sparsam sein.
Put some sun lotion on me. Repeatedly. Because I can even get a sunburn at 2 °C and with clouded skies.




Den Kuchenrest gegessen, den mein Mann mir freundlicherweise überlassen hat, weil mein eigenes Stück mir nicht geschmeckt hat.
Ate the bit of cake my husband left me because I didn't like the cake I picked for myself.




Den Wäscheklammerkorb repariert. Das Plastik ist zerböselt, als ich den Korb wieder an die Wäscheleine hänge wollte.
Repaired the clothpin basket. The plastic handle crumbled when I touched it.




Pesto gemacht. Ganz einfach und sooo lecker!
Made pesto. So easy and sooo yummy!