Donnerstag, 29. September 2011

Lesezeichen / Bookmarks

Ich weiß nicht, ob ich die Einzige bin, aber ich verliere manchmal den Überblick in Lace-Strickmustern. Die Variante mit Kugelschreiber als Zeiger hinlegen geht nur gut, bis mein heimischer Putzteufel aufräumt. Post-Its kleben irgendwann nicht mehr. Also hab ich mit Magnet- und Geschenkband Lesezeichen gebastelt. Quick & dirty, aber effektiv.
I don't know if I'm the only one, but I sometimes lose track when I'm reading lace charts. Using pens as pointers only works until my husband cleans up, and post-it notes stop sticking eventually. So I took some magnetic tape & gift ribbon and made some magnetic bookmarks. Quick & dirty but very effective.

I know, red an purple don't go together well. Sorry for the colour choice.

Bookmarks in action.

Best idea EVER!

Die verstrickte Dienstagsfrage 39/2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 39/2011

Hast Du schon mal einen Strickauftrag bekommen – von wem auch immer? Wie lief Dein erster Auftrag ab?

Vielen Dank an Angela für die heutige Frage!

Oh, irgendwie hab ich's diese Woche fast vergessen. Egal, hier ist ja meine Antwort.

She's rocking that hat!

Ich glaube, mein erster Auftrag war von meiner Schwester, die vor Jahren mal eine Mütze haben wollte. 2006 vielleicht, ich weiß aber nicht mehr genau. Der Auftrag lautete also "Strick mir bitte eine Mütze", und da ich ihren Geschmack kannte (schwarz ;-)), war der Rest kein großes Problem. Wolle hab ich bezahlt (sie ist ja meine kleine Schwester), dafür hat sie mir nicht reingeredet, sondern trägt die Mütze immer noch dankbar. :-) Das war's auch schon an Aufträgen, glaub ich. Irgendwie steht meine Umgebung nicht auf Strickwaren. Außer mein Mann, der quengelt schon lange nach Socken (als hätte er nicht genug, er hat ja eine strickende Oma) von mir, aber bei Schuhgröße 46 (!) hab ich nicht soooo viel Lust dazu.

Dienstag, 27. September 2011

Nefertiti

Ahaaaa! Fertig gestrickt. Ich bin einerseits froh, weil ich's ja bald tragen will, andererseits find ich's schade, dass es schon fertig ist, weil das Stricken viel Spaß gemacht hat. So, spannen muss ich's noch...
Hah, it's done! Partly I'm happy because I really want to wear this, but I'm also sad that I'm done because I enjoyed knitting so much.

Oh, it'll look so much better once it's blocked!

Close-up.

Montag, 26. September 2011

Dienstag, 20. September 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 38/2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 38/2011

Mich würde interessieren, wie andere ihre "To do"-Liste verwalten. Ich habe für mich den Eindruck, daß ich wie ein Hamster Anleitungen und Anregungen sammle und diese dann wieder vergesse. Irgendwann fällt mir die Anleitung oder ein Bild in die Hände und ich denke: "Ach, das wolltest du ja auch mal machen." Wie behalten andere Strickerinnen den Überblick? Schreibt man sich alles auf (quasi mit Heft- und Modellnummer oder -name), arbeitet man mit Postits? Ich hab mir auch schon Ordner mit PDF-Dateien angelegt – aber auch die schaue ich ja dann nicht ständig an. Vielleicht hat ja jemand eine zündende Idee.

Vielen Dank an Iris für die heutige Frage!

Das kann ich mit einem Wort beantworten: Ravelry. Ich glaube, ohne die Queue da wär ich hoffnungslos verloren. Oder halt, nein, ich glaube, wenn es Ravelry nicht gäbe, würde ich eine ganz ordinäre Papierliste führen. Vorne als Deckblatt in einem Ordner, und dahinter die benötigten Anleitungen abgeheftet. (Du liebe Zeit, jetzt denk ich mir schon Ordnungssysteme für Probleme aus, die ich eigentlich garnicht habe. Es scheint doch eine Monica in mir zu stecken - oder ich hab zu viel ferngesehen.)

Dienstag, 13. September 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 37/2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 37/2011

Wurde schon jemandem von euch das Stricken verboten?

Vielen Dank an Michaela für die heutige Frage!

Direkt verboten noch nicht. Indirekt schon, als ich einmal keine Stricknadeln mit ins Flugzeug nehmen durfte. Oh, und mein Mann ist manchmal genervt von meiner Strickerei und sagt, es wäre ihm lieber, wenn ich nicht stricken würde, aber verboten hat er es mir auch noch nicht (wär ja auch noch schöner!).

Mittwoch, 7. September 2011

Katzi & Decke / Cat & Blanket

Und hier ein Bild der Decke mit ihrer Katze (oder umgekehrt, ich weiß nicht mehr genau).
And here's a photo of the blanket and its cat (or was it the other way around?).

The cat doesn't do much more than eat and sleep and eat and sleep...

Dienstag, 6. September 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 36/2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 36/2011

Wenn ihr die letzten drei Strickjahre zurückblickt: sind eure Ausgaben für Garne, Strickzubehör und Strickliteratur eher gestiegen oder gesunken?

Worauf führt ihr das zurück?

Vielen Dank an Michaela für die heutige Frage!

Puh. Also, ich stricke ja quasi seit ich klein bin, aber halt immer nur sporadisch. So richtig wieder angefangen hab ich vor vielleicht 2 Jahren. Das heißt, wenn ich die letzten drei Jahre betrachte:
2008 hab ich nix ausgegeben, in dem Jahr hab ich nicht gestrickt. Ende 2009 hat es angefangen, aber die Ausgaben hielten sich in Grenzen (waren ja nur noch drei Monate vom Jahr übrig. :-D). 2010 wurde es dann immer mehr, weil ich ja erstmal einen Grundstock an Wolle und Nadel anschaffen musste. Jetzt, 2011, hab ich weniger Zeit zu stricken, aber viel vorhandene Wolle, die ich verstricken will, so dass meine Ausgaben gesunken sind (vom ein oder anderen Spontankauf mal abgesehen).
Ich schätze mal, diese Wellenbewegung (lustig, ich hab mich erst vertippt und "Wollenbewegung" geschrieben) wird auch weiterhin so bleiben. :-)
Ach ja, weil ich's grade woanders gelesen hab: Mir ist gute Qualität ebenfalls wichtig, aber das hat sich nicht innerhalb der letzten drei Jahre erst ausgebildet. Billige Polyesterwolle hab ich ganz früher mal gekauft, aber schon seit Anfang meines Strick-Revivals kaufe ich "gute" Wolle. :-)

Montag, 5. September 2011

Noch eine Decke / Another Blanket

Eigentlich sollte das auch mal eine große Flickendecke werden, aber schon wieder hat mich das unplanmäßige Arbeiten gestört. Also ist es eine kleine Katzendecke geworden, in der Hoffnung, dass die Katze dann lieber die Decke als unsere Möbel vollhaart. ;-) Gestrickt von meinem Mann und mir.
This was intended to be a large blanket, too, but I couldn't stand the not methodical way of knitting the squares anymore. So this became a blanket for the kitty, hoping she will shed on the blanket rather than on our furniture. ;-) Made by my husband and me.

I think I should block it...

Donnerstag, 1. September 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 35/2011

Etwas verspätet, weil Dienstag keine Zeit war. Ich musste am Dienstag von Oma dringend lernen, wie man richtig paniert & brät. Panierter Kohlrabi... Hmmm! :-)

Die verstrickte Dienstagsfrage 35/2011

Seit einigen Jahren – noch bevor ich wieder mit dem Stricken begann - bekam ich Probleme mit dem linken Handgelenk (bin Linkshänderin). Ob es nun ein Carpal-Tunnel-Syndrom oder doch eine Sehnenscheidenentzündung war, konnte nie ganz geklärt werden.

Jedenfalls schmerzt meine Hand bei großer Belastung. Inzwischen nicht mehr nur das Handgelenk, sondern auch der Handteller selbst. Sei es durch die PC-Arbeit (Tippen) im Büro, langes Nähen mit der Hand oder eben langes Stricken.

Meine Frage nun: Habt Ihr auch ähnliche Strick-Wehwehchen oder merkt Ihr die Beanspruchung der Hände?

Und kennt Ihr Übungen z.B. zur Entspannung für die Hände? Damit frau auch weiterhin fleißig stricken kann.

Vielen Dank an Elvira für die heutige Frage!

Hm. Manchmal, wenn ich zu lange gestrickt habe, merke ich schon, dass meine Hände etwas müde werden und ich sie jetzt dringend ausruhen muss. (Übrigens weitaus schneller beim Häkeln als beim Stricken, weiß der Geier warum.) Aber weh tun - nö, das könnt ich jetzt nicht behaupten. Ich erinnere mich aber grade, dass ich mal ein Yoga-Buch meiner Mutter in den Händen hatte, und da war eine Übung, die zur Entspannung der Hände empfohlen wurde, drinnen. Ich glaube, die Übung hieß "Blume" und tat wirklich ganz gut. Wen's interessiert, das Buch hieß "Yoga für Jeden", in der Neuauflage nur noch "Yoga" und war von Karen Zebroff. Sehr empfehlenswert, alleine die Bilder haben einen hohen Unterhaltungswert. :-)